Zur Navigation | Zum Inhalt
Sonntag, 22. April 2018
Eltville Rheinufer
FVCML0208 10
Startseite Presse 15.11.2013 Geschichten für die Kleinen beim Vorlesetag. Peter Seyffardt besuchte den Evangelischen Kindergarten Triangelis in Eltville
15.11.2013 Geschichten für die Kleinen beim Vorlesetag. Peter Seyffardt besuchte den Evangelischen Kindergarten Triangelis in Eltville Drucken
Eltville: Im Rahmen des 10. bundesweiten Vorlesetages der Initiative "Wir lesen vor" der Stiftung Lesen und der Wochenzeitung "Die Zeit" und der Deutschen Bahn, besuchte der Martinsthaler Landtagsabgeordnete Peter Seyffardt heute den evangelischen Kindergarten Triangelis in Eltville. Im neuen Kindergarten, der vor kurzem vergrößert wurde, gibt es zurzeit 10 U-3-Plätze und 46 Elementarplätze, die von 9 Kindergärtnerinnen in Voll- und Teilzeit betreut werden.

Nachdem sich Peter Seyffardt den Kleinen kurz vorgestellt hatte, las er für Kinder im Alter von 3-6 Jahren mehrere Geschichten aus den drei Bilderbüchern vor.  „Schlimme Miezi!“ von Adam Stower von Langenscheidt. Die Geschichte handelt von einem Mädchen, das sich einen Hund wünscht, aber ein süßes Schmusekätzchen geschenkt bekommt, das allerlei Schabernack treibt.
Außerdem las Seyffardt noch „Die fürchterlich schrecklichen Drei“ von Hiawyn Oram und David Meiling vor, ein schaurig schönes Monsterabenteuer. Danach wurde noch die Geschichte  "Die verzauberte Fee " von Henriette Wich vorgelesen.
Die Mädchen und Jungen hörten gebannt zu und ließen sich die Bilder in den Büchern erklären.

Weiterhin hatte der Abgeordnete den Kindern noch die  Geschichte „Die kleine Wetterhexe feiert ein Fest“, die er vom Jahresempfang des Deutschen Wetterdienstes  mitgebracht hatte und stellte Fragen an die Kinder. Begeistert hörten die Kinder zu und erzählten ihrerseits, was sie schon so alles über Sonne, Wolken und Regen wissen.

Auch dem Vorleser bereitete der Vormittag große Freude: „Diese bundesweite Aktion ist eine großartige Sache! Ich erinnere mich gerne daran zurück wie es war, als man selbst noch nicht lesen konnte und man viele spannende Geschichten gehört hat, ich verbinde mit dem Zuhören viele schöne Erinnerungen“, so Seyffardt weiter.

Seyffardt erläuterte, dass das Vorlesen die Kleinen schon früh für das Lesen begeistern könne. Nur wer gezeigt bekomme, was für phantasievolle und spannende Geschichten in Büchern aufgeschrieben sind, werde später selbst mit Leidenschaft Bücher lesen. "Deshalb sei es wichtig, die Kinder früh neugierig zu machen und das Interesse für die Sprache und das Lesen zu wecken und zu fördern", so Seyffardt. Der Landtagsabgeordnete verabschiedete sich mit einer Bücherspende an den Kindergarten und eine Gummibärchenspende an die aufgeweckten Zuhörer.

Nachdem sich Seyffardt von den Kindern verabschiedet hatte, sprach er während eines Rundgangs durch den Kindergarten mit Leiterin Hildegard Rahlfs, die ihm von der täglichen Arbeit berichtete und aufzeigte, an welchen Stellen die Einrichtung noch Unterstützung gebrauchen könnte.
Sprach- und Leseförderung sind zentrale Bestandteile im Bildungsauftrag der hessischen Kinderbetreuungseinrichtungen und Schulen. Sie stehen daher auch im Zentrum des hessischen Bildungs- und Erziehungsplans für Kinder von 0 bis zehn Jahren. „Der Erwerb der Sprachkompetenz ist die wesentliche Schlüsselqualifikation und Voraussetzung für schulischen und beruflichen Erfolg“, hob der Abgeordnete hervor. Die Hessische Landesregierung engagiert sich  auch seit Jahren für Projekte der Stiftung Lesen, welche die Sprach- und Leseförderung für Kinder im Vorschulalter zum Inhalt haben.